Vertretungsplan
+++ Neue Partnerschaft mit Finnland: --> Unsere Schule --> Partnerschaften +++

Gehen von einem Hund irgendwelche Gefahren für die Schülerinnen und Schüler aus?

 

Selbstverständlich gehen von Pepe keine Gefahren für die Schülerinnen und Schüler aus. Allein durch Pepes überaus freundliches und ausgeglichenes Wesen ist er sehr stressresistent. Weiterhin arbeitet Pepe ausschließlich zusammen mit Frau Hipler im Team und wird nicht an andere unausgebildete Kollegen „verliehen“.  Pepe läuft niemals frei im Schulgelände, sondern ist immer angeleint. Im Klassenraum darf er nur freilaufen, wenn alle einverstanden sind. Es ist immer die freie Entscheidung des Kindes, ob es mit Pepe Kontakt aufnehmen möchte. Durch die gemeinsame Ausbildung und die überaus enge Bindung zu Frau Hipler können gefährliche Situationen vermieden werden. Außerdem wird Pepe durch eine Tierarztpraxis regelmäßig entwurmt, geimpft und tierärztlich überprüft und auch eine regelmäßige Parasitenprophylaxe ist für die Arbeit in der Schule eine Selbstverständlichkeit.