Vertretungsplan
+++ Selbsttests in den Ferien: --> Aktuelles --> Corona/Elternbriefe +++

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

unter diesem Punkt finden Sie aktuelle Elternbriefe zur aktuellen Lage.

Sofern es Neuigkeiten gibt, werden Sie diese unter dieser Rubrik erfahren.


Selbsttests in den Ferien 

Schülerinnen und Schüler können die Bestätigung der Schule derzeit nutzen, um auch in der Freizeit Zugang zu zum Beispiel Veranstaltungen oder Restaurants zu bekommen. Diese Regelung ist besonders wichtig, weil gerade die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Monaten Einbußen in ihrer gesellschaftlichen Teilhabe erleiden mussten. 

Viele von ihnen sind noch nicht geimpft oder können sich noch gar nicht impfen lassen und sollen dennoch in der nun ab 20. September vorgesehenen „3-G-Welt“ nicht erneut benachteiligt werden. 

Während der Herbstferien zwischen dem 4. und 17. Oktober 2021 werden in den Schulen keine regelmäßigen Selbsttestungen durchgeführt. Damit die minderjährigen Schülerinnen und Schüler, vor allem soweit sie in Schleswig-Holstein bleiben, dennoch unter vereinfachten Bedingungen an Aktivitäten teilnehmen können, für die eine Testpflicht vorgesehen ist, behalten die Schulbescheinigungen unter für diesen Zeitraum leicht veränderten Bedingungen ihre Gültigkeit. Von den während der Schulzeit drei möglichen Testvarianten bleiben in den Ferien zwei übrig: die Testung in einem Testzentrum, in einer Apotheke oder bei einer Ärztin bzw. einem Arzt und die Selbsttestung im häuslichen Umfeld mit Bestätigung durch eine qualifizierte Selbstauskunft. 

Bei Veranstaltungen oder z.B. in Restaurants muss also die Schulbescheinigung vorgelegt werden. In den Ferien muss zusätzlich entweder die jeweils höchstens 72 Stunden alte Bestätigung des professionell durchgeführten Tests oder die qualifizierte Selbstauskunft über den häuslichen Test vorgezeigt werden. Das gilt für alle minderjährigen Schülerinnen und Schüler, die noch nicht vollständig geimpft oder genesen sind. 

Minderjährige Schülerinnen und Schüler können sich, weil für sie erst seit kurzem eine bzw. noch gar keine STIKO-Empfehlung zur Impfung besteht, auch weiterhin (für die 12- bis 17Jährigen noch bis Ende November) kostenlos in den Testzentren testen lassen. 

In Bezug auf die Selbsttestungen gilt das, was auch im sonstigen Schulbetrieb gilt. Notwendig ist weiterhin, dass eine Sorgeberechtige bzw. ein Sorgeberechtigter bestätigt, dass die minderjährige Schülerin oder der minderjährige Schüler den Selbsttest durchgeführt hat. Diese Selbstauskunft ist mit einem Datum und einer Uhrzeit zu versehen. 

Die bescheinigte Testung oder die Selbstauskunft haben eine Wirksamkeit von 72 Stunden und müssen zusammen mit der einmaligen Schulbescheinigung bei der Veranstalterin oder dem Veranstalter vorgelegt werden. Zur Vermeidung von Missverständnissen wird empfohlen, das Formular des Bildungsministeriums für die Selbstauskunft, welches die Schulen bereits verwenden, zu benutzen. Zwar steht in der Überschrift des Formulars „zur Abgabe in der Schule“, es soll in den Herbstferien aber auch zur Abgabe an anderen Stellen Verwendung finden. Sie finden das Formular unter folgendem Link: 

Selbsttest 

Die entsprechenden Regelungen sind in der Corona-Bekämpfungsverordnung enthalten, so dass die Selbsttests von allen Stellen anerkannt werden müssen. Damit auch die Anbieter die Bestätigungen akzeptieren, werden noch entsprechende Informationen veröffentlicht werden.

Beachten Sie bitte, dass in anderen Bundesländern die Regelungen abweichen können. 

Bei Bedarf (formloser Antrag genügt) erhalten die Schülerinnen und Schüler für die Ferienzeit von ihren Schulen fünf Selbsttests. Die bereitgestellten Selbsttests sind nur für minderjährige Schülerinnen und Schüler vorgesehen, die noch nicht vollständig geimpft oder genesen sind. Selbstverständlich können sie auch selbst beschaffte Tests zur Testung nutzen.


Digitaler Impfnachweis 

Über die Schulsekretariate soll allen geimpften Schülerinnen und Schüler ein digitaler Impfnachweis und – bei Bedarf – eine Ersatzbescheinigung ausgestellt werden können. Die notwendige Bereitstellung dieser Funktion durch die KV-SH fand bisher noch nicht statt. Sobald unserem Sekretariat die Erstellung der Nachweise möglich ist, werden wir Sie an dieser Stelle informieren. Der Nachweis ist natürlich auch über den Impfpass möglich und kann z.B. in einer Apotheke digitalisiert werden. Zwei Wochen nach der letzten Impfung ist der vollständige Impfschutz vorhanden.


Es sollte die Ausstellung digitaler Impfzertifikate durch das Schulsekretariat ermöglicht werden. Das Gesundheitsministerium hat nun mitgeteilt, dass die Implementierung dieser Funktion nicht weiter vorangetrieben wird. Für die Personen, die durch die mobilen Impfteams geimpft wurden bedeutet dies, dass sie sich für die Erstellung des digitalen Impfzertifikats bitte an eine Apotheke wenden.


Sponsorenlauf

Am Freitag, den 24. September 2021 findet unser „Stundenlauf“ statt; in diesem Jahr als Spendenlauf. Das heißt, dass die Schülerinnen und Schüler sich Sponsoren suchen, die ihnen die gelaufene Zeit geldlich entlohnen. Es wird zwischen dem Sponsor und dem Läufer ein Betrag je gelaufener Minute vereinbart. Jedes Kind kann mehrere Sponsoren angeben.

Das gespendete Geld geht an den Förderverein unserer Schule und soll an die Erich-Kästner-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler gespendet werden. Die Schule und die Schülerinnen und Schüler sind sehr stark von den Überflutungen getroffen worden.

https://www.eks-realschule.de

Zudem erhalten die Schülerinnen und Schüler wie bisher Urkunden für 15, 30 oder 60 Minuten Laufzeit.

Bitte geben Sie ihrem Kind den zweiten Zettel ausgefüllt bis zum 10. September 2021 wieder mit in die Schule.

Ihr Kind bekommt diesen Zettel am Montag, den 20. September 2021, von uns, mit den errechneten Sponsorenbeträgen zurück und muss dann eigenständig das Geld von seinen Sponsoren einsammeln. Das eingesammelte Geld (exakter Geldbetrag) soll dann bis spätestens 30. September 2021 bei den Klassenlehrerinnen/Klassenlehrern abgegeben werden.

Es besteht die Möglichkeit eine Spendenbescheinigung zu bekommen. Hierzu muss das Geld dann direkt auf das Konto des Fördervereins überwiesen werden. Geben Sie dazu bitte bei der Überweisung Ihre komplette Adresse und den Namen und Klasse des Kindes an, damit eine Bescheinigung ausgestellt werden kann.

Schulverein GMS Heide-Ost
IBAN: DE61222500200083500077
Sparkasse Westholstein 

Die Klassenstufen 5/6 laufen in den ersten beiden Stunden und haben danach Unterricht nach Plan. Die 7. und 8. Klassen laufen in der 3. und 4. Stunde und haben vorher und nachher Unterricht lt. Plan, die 9. und 10. Klassen laufen in den beiden letzten Stunden, beginnen ihren Schultag ebenfalls nach Plan.



Lernchancen:SH

Anbei finden Sie den aktuellen Bildungsgutschein, um ggf. Nachhilfeangebote wahrzunehmen.

bildungsgutschein_a_v09.pdf


Allgemein

Testung:

Weiterhin wird zweimal in der Woche ein Selbsttest durchgeführt.

Im Gebäude gelten weiter die AHA-L-Regeln und eine Maskenpflicht.

Qualifizierte Selbstauskunft